#How to Guide // 16.06.16

Ich packe meinen Koffer...

Ferien in Sicht!

Wunderbar – wenn nur die leidige Kofferpackerei nicht wäre. Damit die Garderobe möglichst unbeschadet in der Feriendestination ankommt, sollte Mann deshalb organisiert und logisch ans Kofferpacken herangehen. 

Daher: Schuhe, Necessaire, Föhn sowie andere schwere Gegenstände zuerst einpacken. Wer mit einem Rollkoffer unterwegs ist, packt grosse kompakte Gegenstände idealerweise auf die Seite, wo sich die Rollen befinden. Als Trennung für die Schicht mit den leichteren Sachen, wird ein Handtuch als Separierung dazwischen gelegt. Schuhe lassen sich einzeln und in Beuteln verpackt besser platzieren. Dabei die Absatzseite gegen innen legen! Um Platz zu sparen, werden Adapter oder andere kleine Sachen in die Schuhe gelegt.

Damit möglichst wenig Knitter entstehen, muss richtig gefaltet werden! Bei Hosen lässt man daher die Hosenbeine zunächst über den Kofferrand herausragen und legt eine Schicht knitterfreier Materialien darauf. Erst dann werden die Hosenbeine darübergelegt. Jacken lassen sich am besten transportieren, wenn sie mit Seidenpapier ausgestopft und möglichst wenig gefaltet werden.

Mit diesem Business-Plan fährt Mann optimal in den wohlverdienten Urlaub!